Über Clara Louise

Clara Louise ist 1992 in Lahnstein in Deutschland geboren und aufgewachsen. Bis sie 16 Jahre alt ist, besucht sie ein Gymnasium und beschließt dann der Liebe wegen ins österreichische Salzburg zu ziehen. Dort arbeitet sie als Texterin und Musikerin.

„Ich habe mit 13 Jahren begonnen, Gedichte zu schreiben. Damals und heute, um Gedanken loszuwerden, die ich nicht aussprechen kann. Für mich ist das Schreiben eine Art Befreiung und es berührt mich oft sehr, wenn sich andere Menschen damit identifizieren können. Diese Erlebnisse sind beim Schreiben und in der Musik für mich die wertvollsten und haben mich schlussendlich dazu gebracht, meine Bücher zu veröffentlichen", so Clara Louise.

Aufgewachsen als mittleres Kind von insgesamt drei Kindern, erlebt Clara ihre Kindheit vor allem als kunstinteressiert. Sie spielt Geige, tanzt Ballett, schreibt Gedichte, zeichnet, singt und schreibt ihre ersten Lieder. Stets mit dem Bedürfnis, sich mit Worten auszudrücken und zwischen Melodien zu finden. Neben den Texten, die mal schwer, mal leicht sind, dabei stets zum Träumen anregen, sind die Seiten mit Illustrationen der Mittzwanzigerin gefüllt. Schon als Kind hat Clara Louise das Schreiben, Zeichnen und Musizieren geliebt.

Ihr erster Gedichtband „Von verlassenen Träumen & einem leichteren Morgen“ fand bereits viel Anklang und bescherte der Künstlerin über 140.000 Follower auf Instagram. Ihr zweiter Gedichtband „Zurück zum alten Kirschbaum“ ist gleich in der ersten Woche auf Platz 27 der SPIEGEL-Bestsellerliste eingestiegen. Neben dem Schreiben ist Clara Louise auch als Singer-Songwriterin tätig und geht auf Tour, auf der sie die Poesie mit ihren deutschsprachigen Liedern kombiniert. Vorgetragen werden beispielsweise Stücke aus dem im Januar veröffentlichten Album „Wenn man nichts mehr vermisst“. Leise, gefühlvoll und authentisch.

FAZ: "Das macht Album Nummer drei, "Wenn man nichts mehr vermisst", dann auch so überzeugend: Reduzierte akustische Arrangements (…)"

Jolie: "Schon der Titel von Clara Louises Büchlein Von verlassenen Träumen & einem leichteren Morgen ist fast ein Gedicht. Schön!"

Die Presse: "Instagram teilt auch Gedichte. Die Wahl-Salzburgerin präsentiert ein neues Album - und ihren ersten Lyrikband. Das Publikum ist bewundert. Und angetan."

Woman: „Poetry Slam, aber gesungen: Die Texte von Clara Louise (26) sind Gedichte mit Musik. Zeilen, die Freiraum lassen, um sich selbst zu verlieren und wiederzufinden.